Freund/Feind-Akustik

Freund/Feind-Akustik – Musik, Klang und Schalltechnik in militärischer Verwendung

54 Minuten, Deutschlandradio Kultur / WDR3 (2007), Übernahme: SWR

Marschieren, Motivieren, außer Gefecht setzen – akustische Mittel waren von jeher Teil militärischer Praxis und Strategie. Rhythmen von Märschen halten den Gleichschritt im Takt, gemeinsames Singen formt Kameradschaft, mit Lärm und schalltechnischen Waffen können Gegner unblutig zermürbt oder überwältigt werden. Wir hören vom Alltag in der Bundeswehr, psychologischer Kriegführung in Vietnam, Folter in Guantanamo und den neuesten nichttödlichen Waffen. Wie Klang und Akustik den Anforderungen des Krieges entsprechen, welche Mittel aus Musik und Sound entwickelt wurden und wie sie die Funktion der militärischen Logik erfüllen, davon berichtet diese Feature.

Gesprächspartner:

Herbert A. Friedman, pensionierter Sergeant der US-Army

Dr. Freihart Regner, Psychologe bei Amnesty International

Günter Otterski, Oberstleutnant der Bundeswehr

Joe Banks, Klangkünstler

Jürgen Altmann, Arbeitskreis Physik und Abrüstung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Uwe Hofbauer, Arbeitsgruppe Lärmforschung, Universität Düsseldorf

Robert Wilhelm, Sprecher für Rüstung beim Bundesverteidigungsministerium

 

Autoren:

Paul Paulun, Hartwig Vens

 

Sprecher:

Maja Schöne, Werner Wölbern

 

Regie:

Nikolai von Koslowski

 

Ton und Technik:

Martin Seelig, Venke Dekker

 

Redaktion:

Robert Matejka / Künstlerisches Feature

 

Ein Mitschnitt der Sendung ist auf Anfrage erhältlich.

%d bloggers like this: